Kompakt-Seminar: Sicherheitsbeleuchtungsanlagen DIN VDE 0108-100

SiBe Sicherheitsbeleuchtungsanlagen DIN VDE 0108-100

20.04. 2021, Berlin

| Freie Plätze:

SiBe: Sicherheitsbeleuchtungsanlagen DIN VDE 0108-100

02.12. 2021, Fulda

| Freie Plätze:

Schulungsrahmen

Schulungsdauer:  09:00 bis 17:00 Uhr

Schulungsort: Der genaue Ort (i.d.R. ein Tagungshotel) wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Schulungsgebühr: 395 € zzgl. USt.

Schulungsrabatt: Rabatte sind bei Mehrfachanmeldungen zum selben Seminar mit der selben Firma möglich. 

Schulungsbedingungen: Rabatt- und Schulungsbedingungen finden Sie in unserem Flyer sowie bei der Online-Anmeldung.

SiBe: Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

Notbeleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung, Fluchtweglenkung

Wenn bei einem Brandfall die Beleuchtung in einem Gebäude ausfällt, ist die Gefahr für Verletzungen und Verirrungen. Zum Schutz von Menschenleben fordern die Bauordnungen für öffentliche und betriebliche Gebäude deshalb die Errichtung einer elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlage, die im Falle eines Brandes den Fluchtweg beleuchtet. Hinzu kommen Bestimmungen in Arbeitsstättenverordnung und Arbeitsstättenrichtlinien für gefährliche Arbeitsplätze.

In der Schulung für Not- und Sicherheitsbeleuchtung wird Elektroplanern und -installationsfirmen vermittelt wie sie die Notbeleuchtung für Rettungswege in Gebäuden nach DIN VDE 0108-100 und DIN EN 1838 planen, errichten sowie warten können.

Es werden praxisrelevante fachliche Informationen und Grundlagen für das Bewerten, das Errichten, Prüfen und Betreiben von elektrischen Sicherheitsbeleuchtungsanlagen vertieft. Dabei wird auf die je nach Gebäudetyp oder -nutzung unterschiedlichen Anforderungen, die für die einzelnen Anwendungen erlaubten Schaltungsarten und grundsätzliche Besonderheiten eingegangen.

Ziel ist, dass Elektrofachkräfte elektrische Sicherheitsbeleuchtungsanlagen planen, errichten, ändern, betreiben, instandsetzen, erweitern und prüfen können.

Ziel ist, dass die zuständigen Elektrofachkräfte elektrische Sicherheitsbeleuchtungsanlagen planen, errichten, ändern, betreiben, instandsetzen, erweitern und prüfen können.

Schulungsinhalt bei Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

  • Baurechtliche Anforderungen
  • Technische Baubestimmungen
  • Arbeitsstättenverordnung
  • Arbeitsstättenrichtlinien
  • Bewerten, Errichten, Prüfen
  • Sicherheitsbeleuchtung und Notstromsysteme
  • Einzelbatteriesysteme, Zentralbatteriesysteme
  • Sicherheitslichtgerät
  • Rettungszeichenleuchten, Sicherheitsleuchten
  • Rettungswegbeleuchtung, Notbeleuchtung
  • Sicherheitszeichen, Piktogrammleuchten, Fluchtweglenkung
  • Ersatzbeleuchtung, Antipanikbeleuchtung
  • Notlichtsysteme, Sicherheitsleitsysteme
  • Akkuleuchten, Einzelbatterieleuchten
  • DIN VDE 0108-100, DIN EN 1838
  • Verkabelung nach Leitungsanlagenrichtlinien LAR

Zielgruppe für Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

Verantwortliche Personen, Elektrofachkräfte bzw. befähigte Personen, die Sicherheitsbeleuchtungsanlagen bewerten, errichten, prüfen uns betreiben sollen.

Schulungsnachweis: Sicherheitsbeleuchtungsanlagen

Die Teilnehmer erhalten einen Schulungsnachweis für die Planung, Errichtung und Wartung von Not- und Sicherheitsbeleuchtungsanlagen.  Fort- & Weiterbildungspunkte können von Fachplanern bei den Ingenieurkammern beantragt werden.

UDS Beratung Siegel geprüfte Qualität Brandschutz & Sicherheit

 

"Sicherheitsbeleuchtungsanlagen nach DIN VDE 0108-100 und DIN EN 1838"

 

Ich habe noch eine Frage zum Seminar: Kontakt

 

Diese Schulungen könnten SIe auch interessieren:

GMA: Gefahrenmeldeanlagen, Brand- & Sicherheitsanlagen FSA, FStA, Feststellanlagen Planer sitzt und telefoniert im Lager während er am Notebook etwas plant

Kontakt

Sie können uns über viele Wege erreichen, postalisch, telefonisch oder direkt via Kontaktformular.

Senden Sie mir bitte kostenlos folgende Unterlagen per E-Mail zu:

UDS Beratung GmbH

Mainzer Str. 6 36039 Fulda info{at}uds-beratung.de
Tel.:
0661-380 25 56
Fax:
03212-113 56 64
Mobil:
0152-54 63 68 52
UDS Beratung Siegel

Unsere Leistungen

Social Media: Xing, Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+