Seminar: Sachkunde im Betrieb von Brandmeldeanlagen für Betreiber und Mitarbeiter nach DIN VDE 0833 und DIN 14675

BMA: Sachkunde Betrieb von Brandmeldeanlagen

BMA: Sachkunde Betrieb von Brandmeldeanlagen

Bitte stimmen Sie die Verwendung der "Externe Medien" Cookies zu, um Seminare anzuschauen

BMA Grundlagen zum richtigen Umgang mit Brandmeldeanlagen

Das Seminar zur Sachkunde im Betrieb von Brandmeldeanlagen vermittelt Betreibern und Haustechnikern wie BMA sicher funktionieren, was sie dürfen und wie sie im Alarmfall richtig reagieren. Diese Schulung qualifiziert Sie zur eingewiesenen und sachkundigen Person für Brandmeldeanlagen gemäß DIN 14675 und bereitet Sie auf ihre Pflichten vor. 

Als Betreiber von Brandmeldeanlagen (BMA) sind Sie vierteljährlich verpflichtet, eine Begehung durch eine sachkundige Person für BMA durchzuführen. Die Überprüfung der Brandmeldeanlage erfordert eine Begehung, um mögliche Beeinträchtigungen von außerhalb der Anlagenteile zu identifizieren, die von der Anlage nicht eigenständig erkannt oder ausgewertet werden können. Dies umfasst die Suche nach sichtbaren Störungen.

Zielgruppe: Sachkunde im Betrieb von BMA

Die Schulung richtet sich an Betreiber und Instandhalter von Brandmeldeanlagen, wie Gebäudebetreiber von privaten und öffentlichen Gebäuden, Brandschutzbeauftragte, Haustechniker und Objektbetreuer, Sicherheitsingenieure aber auch Planer, Errichter und Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Projektleiter oder Technische Leiter die erste Berührungen mit BMA haben.

In dieser Schulung lernen Sie alles, was Sie als Betreiber einer Brandmeldezentrale zum Betrieb, der Begehung und Prüfung wissen müssen. Sie erfahren, welchen gesetzlichen Pflichten Sie unterliegen, wie Sie Ihre Anlage richtig prüfen und warten, Störungen und Fehlalarme vermeiden und im Brandfall richtig reagieren. Sie lernen auch, welche technischen Anforderungen an eine Brandmeldeanlage gestellt werden und welche Neuerungen es in der Normung gibt.

Die Betreiber von Brandmeldeanlagen (BMA) müssen gemäß den Normen DIN VDE 0833-1 und DIN 14675 umfangreiche Voraussetzungen für den Betrieb erfüllen. Hierbei ist die Nominierung einer qualifizierten (Sachkundigen) Person erforderlich, welche die ordnungsgemäße Funktion der BMA sicherstellt, und in der Lage ist, deren Bedienung eigenständig durchzuführen. Zusätzlich obliegen ihnen die Umsetzung oder Veranlassung von Schutzmaßnahmen zur Gefahrenabwehr bei Abschaltung oder Störung von Anlagenteilen sowie die Einleitung von Maßnahmen zur Beseitigung von Störungen und zur Instandhaltung.

BMZ in Gebäuden: Abläufe und Verantwortlichkeiten im Alarmfall

Brandmeldezentralen (BMZ) ermöglichen eine frühzeitige Erkennung von Brandentwicklung und die Meldung der Gefahrensituation an anwesende Personen oder hilfeleistende Kräfte wie z. B. der Feuerwehr.

  • Was passiert im Alarmfall?
  • Was muss das Personal tun?
  • Was müssen anwesende Gäste tun?
  • Was passiert nach der Alarmierung und einem Brand?
  • Wie kontrolliert man, ob die BMA überhaupt funktioniert?
  • Kann man die BMZ auch mal ausschalten?
  • Welche normativen Vorgaben gibt es für Betreiber?
  • Wie hält der Betreiber diese ein?

Seminarschwerpunkte: Sachkunde im Betrieb von BMA

  • Rechtliche Grundlagen für den Betrieb einer Brandmeldeanlage
  • Technische und normative Standards für eine Brandmeldeanlage, wie z.B. die DIN 14675, die DIN VDE 0833-2 und die DIN EN 54
  • Praktische Aspekte des Betriebs einer Brandmeldeanlage, wie z.B. die regelmäßige Prüfung und Wartung, die Vermeidung von Störungen und Fehlalarmen, die Dokumentation und das Alarmmanagement
  • Vernetzung einer Brandmeldeanlage mit anderen Sicherheitssystemen, wie z.B. Sprachalarmanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen oder Löschanlagen
  • Die Neuerungen in der Normung, wie z.B. die DIN EN 16763
  • Richtiges Verhalten im Alarm- und Brandfall in Bezug auf die BMZ und Feuerwehr

Schulungsrahmen Sachkunde im Betrieb von Brandmeldeanlagen

Schulungsdauer:  1-tägig, 09:00 bis 17:00 Uhr

Schulungsgebühr: 395 € zzgl. USt. inkl. Skript im PDF-Format.

Schulungsordner print: 55 € zzgl. USt. je TN

Sie erhalten ein paar Tage vor dem Schulungstermin einen hochwertigen Schulungsordner mit farbigen Skript und weiteren Informationen per DHL an Ihre Lieferanschrift. Falls Sie einen Printordner wünschen, bestellen Sie diesen bei Ihrer Anmeldung bitte mit. 

Teilnehmerrabatt: Bei der Anmeldung von mehreren Teilnehmern aus derselben Firma mit selber Rechnungsanschrift erhalten Sie folgenden Rabatt auf die Schulungsgebühr:
10 Prozent Rabatt ab 2 Personen
20 Prozent Rabatt ab 3 Personen
30 Prozent Rabatt ab 5 Personen

Fragen zur Schulung: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Schulungsinhalte

  • Dokumentation
  • Sichtprüfung
  • Begehung
  • Die Rolle der Feuerwehr
  • Feuerwehrschlüsseldepot (FSD)
  • Normen und Vorschriften DIN 14675, DIN VDE 0833
  • Sicherungskonzept
  • Alarmierung und Stummschaltung
  • Sachkundige Person für Brandmeldeanlagen
  • Aufgaben der Fachfirmen bei Errichtung und Wartung
  • Alarmübertragung - Übertragungseinrichtung (ÜE)
  • Komponenten, Aufbau und Bedienung von BMZ
  • Meldertypen und deren Bedeutung
  • Gefahrenabwehr

Schulungsnachweis zur Sachkunde BMA

UDS Siegel Geprüfte Qualität in der Brandschutz- und SicherheitstechnikDieses Seminar dient als Schulungsnachweis für die sachkundige Person für Brandmeldeanlagen nach DIN VDE 0833-1. Eine Einweisung auf die herstellerspezifische Anlage muss separat erfolgen.    

Diese Schulungen könnten Sie auch interessieren:

 

UDS Schulung BMA Grundlagen für Elektriker und Planer Fachplaner in Halle am Laptop und Handy BMZ mit Feuerwehrlaufkarten an der Wand

Kontakt

Sie können uns über viele Wege erreichen, postalisch, telefonisch oder direkt via Kontaktformular.

Senden Sie mir bitte kostenlos folgende Unterlagen per E-Mail zu:

UDS Beratung GmbH

Mainzer Str. 6 36039 Fulda info{at}uds-beratung.de
Tel.:
0661-380 25 56
Fax:
03212-113 56 64
Mobil:
0152-54 63 68 52
UDS Beratung Siegel

Unsere Leistungen

Social Media: Xing, Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+