DIN 14675 Schulung Sprachalarmanlagen: Neues SAA, ENS, NGRS, ELA-Anlagen, Sprachalarmierung, Auffrischung-Seminar für Fachplaner & Facherrichter

Normenauffrischung für die Fachkraft SAA: Neuigkeiten zu Sprachalarmanlagen und Sprachalarmierungsanlagen mit Planungs- und Projektierungsaufgaben

SAA + ENS: Neues SAA, ENS, NGRS, ELA, Sprachalarmierung

01.12. 2021, Fulda

| Freie Plätze:

SAA + ENS: Neues SAA, ENS, NGRS, ELA, STIPA, Sprachalarmierung

21.03. 2022, Berlin

| Freie Plätze:

SAA + ENS: Neues SAA, ENS, NGRS, ELA, STIPA, Sprachalarmierung

20.06. 2022, Fulda

| Freie Plätze:

SAA + ENS: Neues SAA, ENS, NGRS, ELA, STIPA, Sprachalarmierung

12.09. 2022, Webinar

| Freie Plätze:

SAA + ENS: Neues SAA, ENS, NGRS, ELA, STIPA, Sprachalarmierung

21.11. 2022, Fulda

| Freie Plätze:

SAA: Neues zur Sprachalarmierung - Auffrischung DIN 14675

Neues SAA, ENS, NGRS, AMOK, Alarmierung

Mit dem Erscheinen der technischen Spezifikation DIN CEN/TS 54-32, VDE V 0833-4-32 ist die Normensituation für SAA komplexer geworden. 

Die DIN EN 50849; VDE 0828-1 für Elektroakustische Notfallwarnsysteme schließt eine Alarmierung bei Brand komplett aus. Bei Brandalarm ist eine Sprachalarmierung nach der DIN VDE 0833-4 zu planen und umzusetzen. Hier treten in der Praxis häufig Fragen, z. B. zu Produktzulassungen, zum Bestandschutz und zum Austausch oder einer Erweiterung einer Sprachalarmzentrale SAZ, auf. Aber auch durch die aktuelle DIN 14664 für Feuerwehreinsprechstellen ergibt sich im Kontext zur Zertifizierung der Zentrale nach DIN EN 54-16 eine neue Herausforderung.

Dieses Seminar dient dem praktischen Erfahrungsaustausch und der Wissensaktualisierung für Sachverständige, Fachplaner und Facherrichter von Sprachalarmierungsanlagen. Es wird aufgezeigt aus welchen baurechtlichen Auflagen SAA gefordert werden, welche Haftungsthemen aufkommen können, wo weitere SAA gefordert werden und wie sinnvolle Wartungsverträge abgeschlossen werden. 

Neue erwartete Normenänderungen fließen in die laufend aktualisierten Seminarunterlagen ein. Bringen Sie Ihre Fragen aus dem Projektgeschäft mit. Unser Fachexperte wird sie gerne beantworten.

Dieses Seminar wird als Auffrischungsschulung zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung nach DIN 14675 anerkannt. Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung.

Schulungsrahmen

Schulungsdauer: 1-tägig, 9:00 bis 17:00 Uhr

Schulungsgebühr: 395 € zzgl. USt.

Teilnehmeranzahl: Die Anzahl der Plätze ist je nach Standort begrenzt

Schulungsrabatt: Bei Mehrfachanmeldungen möglich, sehen Sie dazu bitte in dem Seminarflyer oder beim Anmeldeformular nach. SchulungsprogrammTermineAnmeldeformular und weitere Infos finden Sie in unserem Flyer oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 

SAA: Auffrischung 14675

Schulungsinhalte

  • Brandschutzkonzept und Alarmierungskonzept

  • DIN VDE 0828/EN 50849

  • DIN VDE V 0833-4-1

  • Sprachalarmzentralen (SAZ)

  • Sprachalarmierungstechnik

  • Lautsprecherarten

  • Unterschiede SAA/ENS

  • Feuerwehr-Einsprechstelle (FES)

  • Sprachalarmanlagen (SAA)

  • Elektroakustische Notfallwarnsysteme (ENS)

  • Sicherheitsstufen, Ausfallsicherheit

  • Bewertung Sprachverständlichkeit

  • Aktivlautsprecher

Seminarflyer

Referenten SAA: Neues zur Sprachalarmierung - Auffrischung DIN 14675

In dieser Schulung werden Sie von einem Autor und Experten auf dem Gebiet der Sprachalarmierung umfassend und herstellerneutraler in die Welt der elektroakustischen Alarmierungsanlagen entführt. Unser Referent ist seit Jahren als öffentlich bestellter und vereidigter Prüfsachverständiger tätig.

Schulungsnachweis: ELA, ENS, SAA, AMOK

Die Teilnahmebestätigung dient als Weiterbildungsnachweis für die Fachkraft Gefahrenmeldeanlagen (GMA) und als Auffrischungsschulung für die verantwortliche Person Sprachalarmanlagen nach DIN 14675 und DIN EN 16673. Fort- & Weiterbildungspunkte können von Fachplanern bei den Ingenieurkammern beantragt werden.

Ich habe noch eine Frage zum Seminar: Kontakt

 

Diese Schulungen könnten Sie auch interessieren:

 

Sprachalarmanlagen von hinten NTI Messgeräte STI Rauchmelder an der Decke

Kontakt

Sie können uns über viele Wege erreichen, postalisch, telefonisch oder direkt via Kontaktformular.

Senden Sie mir bitte kostenlos folgende Unterlagen per E-Mail zu:

UDS Beratung GmbH

Mainzer Str. 6 36039 Fulda info{at}uds-beratung.de
Tel.:
0661-380 25 56
Fax:
03212-113 56 64
Mobil:
0152-54 63 68 52
UDS Beratung Siegel

Unsere Leistungen

Social Media: Xing, Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+