Heimrauchmelder jetzt auch in Niedersachsen Pflicht

2012-03-29 10:21

Bauordnung Niedersachsen

Der neue Beschluss der Niedersächsischen Bauordnung beinhaltet nun auch den verpflichtenden Einbau von Heimrauchmeldern, wie er in anderen Bundesländern schon lange gängige Praxis ist.

Ab November diesen Jahres, so Landtagsabgeordneter Christoph Dreyer der CDU Laatzen, müssen auch Neubauten von Privathaushalten in Schlafzimmern, Kinderzimmern und Fluren mit mindestens einem Rauchwarnmeldern ausgestattet werden.

Für bereits bestehende Gebäude gilt eine Übergangsfrist bis 2015.

Quelle

Weitere gesetzliche Forderungen zur Rauchmelderpflicht für Privathaushalte in den Bauordnungen der Bundesländer

Rheinland-Pfalz
- in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten
- für Schlaf- und Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis Juli 2012

Saarland
- in Neu- und Umbauten
- für Schlaf- und Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen

Schleswig-Holstein
- in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten
- für Schlaf- und Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis 31.Dezember 2010

Hessen
- in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten
- für Schlaf- und Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis 31.Dezember 2014

Hamburg
- in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten
- für Schlafräume, Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis zum 31. Dezember 2010

Mecklenburg-Vorpommern
- in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten
- für Schlafräume, Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis zum 31. Dezember 2009

Thüringen
- in Neu- und Umbauten
- für Schlafräume, Kinderzimmer
- für Flure, die als Rettungsweg dienen

Bremen
- in Neu-, Um- und Bestandsbauten
- für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis 31. Dezember 2015

Sachsen-Anhalt
- in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten
- für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure
- Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen
  bis 31. Dezember 2015

Nordrhein-Westfalen und Bayern sind in Planung.

Die restlichen Bundesländer werden sicher folgen.

Zurück

Kontakt

Sie können uns über viele Wege erreichen, postalisch, telefonisch oder direkt via Kontaktformular.

Senden Sie mir bitte kostenlos folgende Unterlagen per E-Mail zu:

UDS Beratung GmbH

Mainzer Str. 6 36039 Fulda info{at}uds-beratung.de
Tel.:
0661-380 25 56
Fax:
03212-113 56 64
Mobil:
0152-54 63 68 52
UDS Beratung Siegel

Unsere Leistungen

Social Media: Xing, Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+