DIN 14675: Bestandschutz BMA

2015-02-02 22:17

Auffrischung für die Zertifizierung DIN 14675 „Brandmeldeanlagen“

Am 20. März 2015 in Hamburg
Am 22. April 2015 in Kassel

Kursziel
Beantwortung offener Fragen zum Thema Bewertung Bestandschutz und Normen von Brandmeldeanlagen sowie Erhalt des Nachweises für die Zertifizierung. Auch hier erhalten Sie wieder die Antworten auf Ihre Fragen direkt von einem abnehmenden Prüfsachverständigen vom TÜV.

Herstellerneutral – praxisorientiert – auf das Wesentliche komprimiert

Inhalte
Bestandschutz und Normen von Brandmeldeanlagen:Der Begriff Bestandschutz kommt aus dem Baurecht. Häufig ist jedoch unklar ob oder ob nicht Bestandschutz bei vorhandenen BMA besteht. Kleine Änderungen, große Änderungen, wesentliche Änderungen – wer legt fest, wer ist eigentlich verantwortlich und ab wann muss eine Erweiterung einer BMA wieder genehmigt bzw. abgenommen werden?

Offene Fragen zum Bestandschutz?
Hier erhalten Sie die Antworten direkt von einem abnehmenden Prüfsachverständigen vom TÜV:


Wer legt fest, ob Bestandsschutz vorliegt?

Wie gehe ich vor, wenn nichts festgelegt ist?
Gibt es ein belastbares Bewertungsverfahren?
Welche Gefahrenstufen sind zu beachten?
Wann liegt eine wesentliche Änderung vor?
Wann liegt eine Nutzungsänderung vor?
Darf ich die Zentrale und Melder im Bestandsschutz 1:1 austauschen?
Sind Heimrauchmeldergesetze eine Rechtsverschärfung, welche den Bestandsschutz aufheben?
Erlischt der Bestandsschutz bei einer Erweiterung um einem zusätzlichen Brandabschnitt?

Änderungen der Brandmeldenormen
VDE 0833 und DIN 14675
:
Zweimeldungsabhängigkeit
Ausnahmen von der Überwachung
Übertragungswege
Anordnung Brandmelder bei Zwischendecken
Anordnung Brandmelder in Treppenräumen Überwachungsbereiche / Melderaufteilung
Projektierung bei Unterzügen
Berücksichtigung besonderer Dachformen
Inbetriebnahme- und Abnahmeprotokolle
Forderungen zur Sprachalarmierung 

 

Weiterhin gehen wir in der Auffrischung des Tagesseminars auf die
letzten Änderungen der Brandmeldenormen VDE 0833 und DIN 14675 ein.

Die Teilnehmer erhalten auch hier einen Nachweis, welcher für die
geforderten Auffrischungsschulungen bei der Zertifizierung nach DIN 14675
gemäß Anhang L, Tab. L.4. gilt.
tl_files/bilder/Sonstige/Bild_Online anmelden.jpg

 

 

DIN 14675: Verantwortliche Personen BMA

Personenzertifizierung nach DIN 14675
inkl. TÜV-Prüfung "Verantwortliche Person für Brandmeldeanlagen" (BMA)

Die nachfolgend beschriebene Schulung dient zur intensiven Vorbereitung auf die Prüfung der verantwortlichen Person Brandmeldeanlagen und beinhaltet eine strukturierte Vermittlung der benötigten Normenkenntnisse zur DIN 14675, DIN VDE 0833-1, DIN VDE 0833-2 sowie weiteren Gesetzen, behördlichen Vorgaben, Richtlinien und Normengrundlagen. Die Prüfung erfolgt am 3. Tag durch den TÜV.

Mit ausgewählten Projektierungsaufgaben werden die Teilnehmer durch anerkannte Prüfsachverständige gezielt auf die Prüfungsfragen vorbereitet. Insbesondere die zeitlichen Aspekte zum Bestehen der Prüfung bei der Projektierungsaufgabe werden hier trainiert. Auf die Fragen der Schulungsteilnehmer wird, soweit im gegebenen zeitlichen Rahmen möglich, immer wieder eingegangen.

In drei Tagen zur geprüften Fachkraft Brandmeldeanlagen (BMA) mit anerkanntem TÜV-Zertifikat.

Termine

Verantwortliche Person BMA TÜV:             23. bis 25. April 2015 in Kassel
Verantwortliche Person BMA TÜV:             05. bis 06. Mai + 11. Juni 2015 in Aalen
Verantwortliche Person BMA TÜV:             22. bis 24. Juni 2015 in Berlin

Herstellerneutral – praxisorientiert – auf das Wesentliche komprimiert!

Anmeldung für das Seminar: "BMA Fachkraft DIN 14675 Brandmeldeanlagen"

 

Zurück

Kontakt

Sie können uns über viele Wege erreichen, postalisch, telefonisch oder direkt via Kontaktformular.

Senden Sie mir bitte kostenlos folgende Unterlagen per E-Mail zu:

UDS Beratung GmbH

Mainzer Str. 6 36039 Fulda info{at}uds-beratung.de
Tel.:
0661-380 25 56
Fax:
03212-113 56 64
Mobil:
0152-54 63 68 52
UDS Beratung Siegel

Unsere Leistungen

Social Media: Xing, Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+