Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation & Gefahrenmeldetechnik Planung von sicherheitstechnischen Anlagen

Planung sicherheitstechnischer Anlagen

04.05. 2021, Berlin

| Freie Plätze:

Planung sicherheitstechnischer Anlagen

19.10. 2021, Fulda

| Freie Plätze:

Planung sicherheitstechnischer Anlagen

09.11. 2021, Berlin

| Freie Plätze:

Schulungsrahmen Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik

Schulungsdauer:  09:00 bis 17:00 Uhr

Schulungsort: Der genaue Ort (i.d.R. ein Tagungshotel) wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Schulungsgebühr: 395 € zzgl. USt.

Schulungsrabatt: Rabatte sind bei Mehrfachanmeldungen zum selben Seminar mit der selben Firma möglich. 

Schulungsbedingungen: Rabatt- und Schulungsbedingungen finden Sie in unserem Flyer sowie bei der Online-Anmeldung.

Welchem Zweck dient die Schulung zu Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik?

Technische Berufe fordern ständige Weiterbildungen. Diese Schulung schließt eine Lücke zwischen Theorie und Praxis im Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik. Die Konzeption von sicherheitstechnischen Anlagen setzt voraus, dass Planer und Errichter hinsichtlich normativen und technischen Vorgaben stets auf dem aktuellsten Stand sind. In unserer für Elektroplaner und Facherrichter konzipierten Schulung Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik – richtige Planung sicherheitstechnischer Anlagen vermitteln wir Ihnen die neuesten Informationen zu baurechtlichen Anforderungen und zum baulichen Brandschutz. Unsere praxiserfahrenen Dozenten informieren Sie in dieser Schulung über die sichere und sinnvolle Umsetzung in der Praxis.

Schulungsbeschreibung Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik

Baurechtliche Anforderungen im Brandschutz und den Leitungsanlagen-Richtlinien

Die Schulung für Fachplaner und Facherrichter schließt eine Lücke zwischen Theorie und Praxis. Es wird besprochen wo es Abweichungsmöglichkeiten von technischen Baubestimmungen und von den Bauarten und Bauprodukten mit nationalen Verwendungsmöglichkeiten gibt.

Es werden die wichtigsten Punkte zu Leitungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen, Leitungsdurchführungen bei feuerwiderstandfähigen Wänden und Decken, dem elektrischen Funktionserhalt im Brandfall, zum Bau von Betriebsräumen für elektrische Anlagen sowie zu weiteren Verordnungen, Richtlinien und Normen im Zusammenhang mit Brandschutzanforderungen bei elektrotechnischen Sicherheitsanlagen, wie Sicherheitsstromversorgungsanlagen, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Rauch-Wärme-Abzugsanlagen, Brandmeldeanlagen, Alarmierungsanlagen und Fluchtwegesteuerungen behandelt.

Alle Fragen zur richtlinienkonformen und sinnvollen Planung sicherheitstechnischer Anlagen werden umfassend beantwortet. Die Teilnehmer erhalten umfangreiche Praxisempfehlungen und Beispiele, welche zukünftig helfen werden die Planungen richtlinienkonform und sinnvoll umzusetzen.

Seminarthemen

  • Bauordnungsrecht
  • Musterbauordnung (MBO)
  • Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB)
  • Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR)
  • Leitungsanlagen in Rettungswegen
  • Abschottungen bei Leitungsdurchführungen
  • Elektrischer Funktionserhalt im Brandfall
  • Häufige Fehler in der Praxis
  • Baulicher Brandschutz in der Elektroinstallation
  • Abweichungen und alternative Ausführungsvarianten
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Verwendbarkeitsnachweise für Bauarten und Bauprodukte
  • Elektrische Betriebsräume
 

Referent für die Planung sicherheitstechnischer Anlagen

Praxiserfahrener und bekannter Sachverständiger. Mitautor des Kommentars zur MLAR. Referent auf Tagungen wie Feuertrutz. Fachplaner für Brandmeldeanlagen, Sachverständiger für gebäudetechnischen Brandschutz.

Dieses Seminar dient auch als Schulungsnachweis für Architekten- und Ingenieurkammern, Fort- und Weiterbildungspunkte können von Fachplanern bei den Ingenieurkammern der Bundesländer beantragt werden.

ELT: Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik

Die Teilnehmer erhalten zur bereits bekannten Theorie, die sie zum Beispiel im Studium erworben haben, umfangreiche Praxisempfehlungen und Beispiele, welche ihnen helfen werden, die Planungen richtlinienkonform und sinnvoll umzusetzen. Zudem wird besprochen wo Abweichungsmöglichkeiten von technischen Baubestimmungen und von den Bauarten / Bauprodukten mit nationalen Verwendungsmöglichkeiten in der Elektrotechnik bestehen.

Unser Seminar beantwortet alle Fragen zu Leitungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen, Leitungsdurchführungen bei feuerwiderstandfähigen Wänden und Decken, zum elektrischen Funktionserhalt von Leitungsanlagen, der MElt-Bau-Verordnung, den aktuellen Leitungsanlagen-Richtlinien, zum Bau von Betriebsräumen für elektrische Anlagen sowie zu weiteren Normen und Verordnungen zum Brandschutz bei elektrotechnischen Sicherheitsanlagen.

Welche Inhalte werden beim Seminar zum Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik besprochen?

In unserer Schulung zur richtigen Planung von sicherheitstechnischen Anlagen stehen wir Ihnen Rede und Antwort: Wir informieren Sie nicht nur umfassend über das Thema, sondern beantworten Ihnen alle Fragen – richtlinienkonform und umfassend. Hierbei zeigen wir Ihnen gängige Fehler und Abweichungen in der Praxis auf und erörtern Lösungsvorschläge und alternative Ausführungsvarianten. Wir vertiefen ebenfalls Themen wie: Sicherheitsstromversorgung, Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Rauch-Wärmeabzugsanlagen, Brandmeldeanlagen, Alarmierungsanlagen und die Steuerung von Fluchtwegen.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen in unserer Schulung zur Planung sicherheitstechnischer Anlagen weitere Inhalte. Hier ein Überblick:

  • Leitungsanlagen in Flucht- und Rettungswegen
  • Leitungsdurchführungen bei feuerwiderstandfähigen Wänden und Decken
  • elektrischer Funktionserhalt von Leitungsanlagen im Brandfall
  • aktuelle Leitungsanlagen-Richtlinie
  • Bau von Betriebsräumen für elektrische Anlagen (EltBauVO)
  • weitere Normen und Verordnungen zum Brandschutz bei elektrotechnischen Sicherheitsanlagen

An wen richtet sich die Schulung zum Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik?

Dieses Seminar richtet sich insbesondere an Elektroplaner und Errichter von sicherheitstechnischen Anlagen und Sachverständige. Die Inhalte bauen auf theoretischen Kenntnissen der Elektroausbildung auf. Informationen, die Sie bereits auf der Meister- oder Technikerschule, während Ihres Bachelor- oder Ingenieursstudiums gesammelt haben, werden auf den neuesten Stand gebracht. Planer und ausführende Fachfirmen erhalten damit aktuelle baurechtliche Anforderungen zum baulichen Brandschutz und wie sich dieser sinnvoll in der Praxis umsetzen lässt.

Welche Schwerpunkte gibt es in der Schulung zum Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik?

  • Elektrische Anlagen
  • Sicherheitsstromversorgung
  • Sicherheitsbeleuchtung
  • Fluchtweglenkung
  • Rauchabzugsanlagen
  • Rauchschutzdruckanlagen
  • Aufzugsanlagen
  • Brandfallsteuerungen
  • Brandmeldeanlagen
  • Alarmierungsanlagen
  • Sprachalarmierung
  • Feuerlöschanlagen

Seminarflyer

Schulungsnachweis für Elektroplaner

Alle Teilnehmer erhalten am Ende der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung als Schulungsnachweis, z. B.  für UDS Siegel, Unternehmensberatungdie Zertifizierungen nach DIN 14675 und DIN EN 16763. Bei den Architekten- und Ingenieurkammern können Planer in der Elektrotechnik für diese Veranstaltung Fortbildungspunkte beantragt werden:

"Brandschutz in der Elektro- und Sicherheitstechnik – richtige Planung von sicherheitstechnischen Anlagen"

 

Ich habe noch eine Frage zum Seminar: Kontakt

Diese Schulungen könnten Sie auch interessieren:

Musterbrandmeldeanlage mit Sprachalarmanlage und Feuermeldern Rauchmelder an der Decke Errichter bei der Installation einer Videokamera

Kontakt

Sie können uns über viele Wege erreichen, postalisch, telefonisch oder direkt via Kontaktformular.

Senden Sie mir bitte kostenlos folgende Unterlagen per E-Mail zu:

UDS Beratung GmbH

Mainzer Str. 6 36039 Fulda info{at}uds-beratung.de
Tel.:
0661-380 25 56
Fax:
03212-113 56 64
Mobil:
0152-54 63 68 52
UDS Beratung Siegel

Unsere Leistungen

Social Media: Xing, Facebook, LinkedIn, Twitter, Google+